Herzlich Willkommen beim

Zucht,- Reit und Fahrverein Schwartmecke und Umgebung e.V.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Rückblick Reitertage 2015: schlechtes Wetter gibt es nicht…

Das sich Pferdesportler und ihre Fans von schlechtem Wetter und Regen nicht beeinflussen lassen, wurde auf den „Schwartmecker Reitertagen“ Mitte August mehr als deutlich. Der Höhepunkt im Jubliläumsjahr des Reitvereins startete samstags bei strahlendem Sonnenschein mit Dressur und Springwettbewerben für junge Pferde und Nachwuchsreiter und den "Esloher Gemeidemeisterschaften".

Der Sonntag fiel dann sprichwörtlich ins Wasser. Die Teilnehmer der Dressur und Springprüfungen verschiedener Klassen und dem Veltins-Cup hatten sich entsprechend dem Wetter vorbereitet. Beim anschließenden Showprogramm, an dem u.a. die Reiter und Pferde des Reitvereins und die „Friesenquadrille Westfalen“ teilnahmen, ließen sich die Teilnehmer vom Wetter nicht beeindrucken. Sie führen ihr Können vor, teilweise nur mit Reiterhose und T-Shirts bekleidet, aber immer ein Lächeln im Gesicht.       

Auch Hanne Hill aus Möhnesee-Wamel und ihre Minishetty- Truppe war trotz des schlechten Wetters gekommen und erntete viel Applaus vom Publikum für ihr Programm. Besonders das Minishettyrennen hatte es den Zuschauern angetan. Und nicht nur den Kindern. Die kleinen Jockeys in ihrer bunten Kluft auf den flinken Pferdchen waren „die“ Attraktion. Gerade im direkten Vergleich mit den imposanten Kaltblütern – ein tolles Schaubild, welches man so hier in der Region noch nicht gesehen hat.

Beim traditionellen Kaltblutrennen wurde der „schnellste Dicker das Sauerlandes“ ermittelt. Hier konnte sich „Mathilde“ geritten von Melina Gliesche , gegen 7 Konkurrenten durchsetzen.

Bei den "Esloher Gemeidemeisterschaften Senioren" siegte in der Disziplin Springen Sandra Hegener (Reitverein St. Hubertus Wennetal) mit „Zandro“, die Plätze 2 bis 4 gingen an den ZRFV Schwartmecke mit Walter Meisterjahn und „Fly“, Sandra Gödde mit „Zora“ und Johanna Schulte-Hüttemeister mit „Zocker“.

In der Disziplin Dressur belegte Carla Düring (Reitverein St. Hubertus Wennetal) mit „Waldfee“ den 1. Platz, auf dem 2. Platz folgte Laura Bücker (Reitverein St. Hubertus Wennetal) mit „Nighty Girl“, der 3. Platz ging an Gina Molitor (Reitverein St. Hubertus Wennetal) und „Hope“, den 4. Platz belegte Christina Schmidt (Reitverein St. Hubertus Wennetal) mit „Paisley Elton Pooony“.

Der Reitverein zeigte sich zufrieden, dass trotz des schlechten Wetters so viele Zuschauer der Weg zur Schwartmecke gefunden hatten, zumal man im Turniergebäude bei Kaffee und Kuchen dem Wetter trotzen konnte.

Aller Ergebnisse und Bilder von den Schwartmecker Reitertagen finden Sie hier auf unserer Internetseite

 

Drucken

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.